SV Roland Belgern e.V.
- Handball -

Spielberichte

Aktuelle Spielberichte:

Spielbericht vom 10.09.2019
 

Starker Saisonauftakt (Autor: SG)

BORNAER HV 09 II - SV ROLAND BELGERN I 25 : 34 (14:13)

Nach der gelungenen Feier zum 95jährigen Jubiläum startete am vergangenen Samstag die neue Handballsaison für die Rolandstädter. Auch in diesem Jahr werden sie mit zwei Mannschaften in die Spielzeit gehen. Die erste Mannschaft spielt in der Kreisliga und die zweite Vertretung in der Kreisklasse, wo sie sich auf spannende Derbys gegen die zweiten Mannschaften vom VfB aus Torgau bzw. aus Eilenburg freut.
Da die zweite Vertretung der TSG 1861 Taucha leider vor Saisonbeginn ihre Mannschaft abgemeldet hatte, war die Belgeraner Truppe von Trainer S.Große spielfrei. Somit vollzog nur das Team von Trainer F.Tondok den Saisonstart. Wie im Vorjahr mussten sie dabei nach Borna reisen, um gegen die zweite Gastgebervertretung zu spielen. Letztes Jahr gelang der Auftakt mit einem klaren 31:19, doch dieses Mal waren die Vorzeichen alles andere als günstig. Da Torwart T.Ringsleben berufsbedingt fehlte, gab es hier die größte Baustelle. Zudem musste der Trainer noch auf C.Richter, M. und Thi.Haase, T.Brode und N.Illmer verzichten. Doch die Mannschaft machte das Beste daraus und konnte nach einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit noch einen klaren Auftaktsieg einfahren. Trainer Tondok zeigte sich dann auch zufrieden, hob die Leistung von L.Bunde, A.Vogel und Tho.Haase hervor, zollte auch Ersatztorwart P.Rosner Respekt für seinen Einsatz.
Die Gäste - in diesem Jahr stärker - besetzt legten einen guten Start hin, führten schnell mit 2:0 Toren (1.min). A.Vogel warf dann in der 3.Minute das 1:2 und von diesem Moment entwickelte sich eine wechselvolle, spannende Partie. Nach dem 3:3 Ausgleich (Bunde- 6.min) konnte sich kein Team absetzen. Die Führung der einen Mannschaft wurde postwendend egalisiert. Die Rolandstädter leisteten sich zu viele leichte Fehler, aber auch der Gastgeber spielte nicht fehlerfrei. So blieb es bis zur 22.Minute bei ausgeglichenen Spielständen (10:10). Danach die beste Phase bei Borna, konsequent wurden die Nachlässigkeiten der Rolandstädter bestraft. Bis zur 27.Minute schaffte man ein 13:10, doch mehr ließen die Gäste nicht zu. Mit einem energischen Schlussspurt verkürzten sie bis zur Pause zum 13:14 Pausenstand.
Auch nach dem Wechsel blieb die Partie eine enge, heiß umkämpfte (aber jederzeit faire!) Angelegenheit. Bis zur 43. Minute hielt das Unentschieden (21:21), danach setzten die Belgeraner zum Endspurt an. Vor allem L.Bunde, Tho.Haase und A.Vogel waren nun kaum noch zu stellen, trafen aus allen Lagen. Auch im Deckungsverband wurde nun energisch zugefasst, dies zeigte Wirkung. Mit einem 9:1 Lauf warfen sie bis zur 55.Minute ein 30:22 heraus und das Spiel war praktisch entschieden. Dieser Tempoverschärfung hatte der Gastgeber nichts entgegenzusetzen, bis zum Schlusspfiff hielten die Gäste aus der Rolandstadt den Vorsprung. Der klare Sieg geht in Ordnung, da die Leistungssteigerung im zweiten Spielabschnitt unverkennbar war, fiel nach dem Spielverlauf vielleicht aber ein wenig zu hoch aus.
So kann es weitergehen! Am kommenden Samstag (14.09.) erwartet man zum ersten Heimspiel den Aufsteiger vom HV Böhlen III.

Belgern spielte mit:
Tor: P.Rosner
Feld: C.Klengler (1), J.Brandt (3), Tho.Haase (7), R.Müller (1), L.Bunde (11/1), P.Dauer,
O.Tondok (2), A.Vogel (9)


alle anzeigen


Verwandte Themen: