SV Roland Belgern e.V.
- Handball -

Spielberichte

Aktuelle Spielberichte:

Spielbericht vom 02.12.2019
 

Ganz wichtiger Auswärtserfolg(Autor: SG)

ROTER STERN LEIPZIG I - SV ROLAND BELGERN I 28 : 33 (13:14)

Eine ganz andere Nuss hatte die erste Rolandstädter Vertretung mit dem ehrgeizigen Aufsteiger von Roter Stern I zu knacken. Trainer Tondok musste zwar ebenfalls wieder auf einige Stammkräfte verzichten, hatte dafür aber L.Bunde und O.Tondok an Bord.
Der Gastgeber zeigte gleich von Beginn an, warum die Mannschaft im oberen Tabellendrittel steht: eine gute, bewegliche Deckung und im Angriff viel Druck und Übersicht. Nach sechs Minuten führten sie 3:0, ehe L.Bunde das erste Tor für Belgern erzielen konnte (1:3). Doch die Hausherren blieben am Drücker, bestimmten weiterhin das Spielgeschehen. Dem 5:2 (7.min) ließen sie ein 7:4 (11.min) folgen. Die Rolandstädter kamen einfach nicht in die Partie. Doch Mitte der ersten Halbzeit nahmen sie dann den Kampf an, stabilisierten die Deckung (R.Müller, Thi.Haase), im Angriff lief A.Vogel zu großer Form auf. Endlich zeigte er sein großes Talent und setzte dieses in Tore um. Ihn bekamen die Leipziger nicht in den Griff und am Ende gelangen ihm 12 Tore. nach 16 Minuten hatten die Belgeraner den 8:8 Ausgleich (O.Tondok) geschafft, erzielten kurz darauf ihre erste Führung (8:9) im Spiel. Von diesem Zeitpunkt an entwickelte sich ein spannendes und abwechslungsreiches Spiel. Die Führungen wurden postwendend egalisiert und mit einem knappen 14:13 für die Gäste ging es in die Pause.
Bis zur 39.Minute blieb es bei diesen knappen Spielständen, dann zogen die Belgeraner im Tempo noch einmal an. Zwar musste T.Brode verletzt passen, aber die anderen wuchsen über sich hinaus. N.Illmer parierte mehrfach sehr gut und vorn traf man plötzlich. Bis zur 48.Minute schaffte man ein 25:20, hatte den Gastgeber eigentlich am Haken. Doch dieser gab sich nicht geschlagen und nutzte jede kleine Möglichkeit. Zwei Minuten später war er mit dem 23:25 wieder in Reichweite und Trainer Tondok musste die Auszeit nehmen. Dennoch blieb es bis zur 54.Minute spannend (27:25 für den SVR), aber danach ließen die Gäste nichts mehr anbrennen. Mit schnellen Spielzügen und knallharten Würfen (A.Vogel) bzw. Treffern von der Außenposition (P.Rosner) brachten sie den Sieg gekonnt nach Hause.
Die geschlossene Mannschaftsleistung - außer T.Brode trafen alle Feldspieler - war die Grundlage für den schwer erkämpften Auswärtserfolg.
Lohn dafür der 2.Tabellenplatz, punktgleich mit dem Spitzenreiter.

Belgern spielte mit:
Tor: N.Illmer
Feld: P.Rosner (7), L.Bunde (3), Thi.Haase(3), T.Brode, C.Richter (3), A.Vogel (12/4), R.Müller (2),
O.Tondok (3)


alle anzeigen


Verwandte Themen: