SV Roland Belgern e.V.
- Handball -

Spielberichte

Aktuelle Spielberichte:

Spielbericht vom 29.04.2019
 

Gekämpft und trotzdem nichts zu holen(Autor: SG)

SV REGIS-BREITINGEN I - SV ROLAND BELGERN I 32 : 24 (15:14)

Eigentlich ging es in dieser Partie um die goldene Ananas. Die Gastgeber hatten den Aufstieg in der Tasche, während für die Belgeraner maximal noch der 4.Platz möglich gewesen wäre. Dennoch zeigten beide Mannschaften ein gefälliges Spiel und es entwickelte sich ein bissiges, hart umkämpftes Match. Die Hausherren gewannen zwar am Ende klar, aber waren nicht unbedingt die bessere Mannschaft. Sie hatten halt einfach die besseren Alternativen auf der Bank und in einigen Situationen das notwendige Quäntchen Glück. Trainer Tondok musste auf etliche wichtige Spieler verzichten und so war es am Ende eine Kraftfrage.
In der ersten Halbzeit zeigten die Rolandtstädter eine ganz starke Vorstellung, kämpften vorbildlich und brachten den Favoriten ganz schön in Schwitzen. In der Anfangsphase führten sie stets (2:0; 5:2, 6:3 – 10.min) konnten aber diese Spielweise nicht weiter ausbauen. Die Regiser kamen zudem immer besser ins Spiel und machten aus einem 5:7 (13.min) mit einem 4:0 Lauf ein 9:7 (18.min). Belgern ließ sich nicht hängen und ackerte weiterhin bravourös. So holte man nach einem 11:14 (26.min) innerhalb von drei Minuten den 14:14 Ausgleich. Die knappe Pausenführung der Hausherren gab Hoffnung auf die zweite Hälfte.
Doch die Spielweise hatte wahrscheinlich zu viel Kraft gekostet, denn nach Wiederanpfiff gelang zunächst gar nichts mehr. So zogen die Gastgeber konsequent ihre wuchtigen Angriffe durch und zeigten sich auch im Abwehrverhalten robuster bzw. sicherer. Nach 39 Minuten führten sie 22:16 und es schien, als ob sie die Gäste aus der Halle fegen würden. Aber die Rolandstädter ließen sich nicht endgültig hängen. Mit einer sehr guten kämpferischen Einstellung kamen sie bis zur 48. Minute noch einmal auf 20:24 heran, mehr war nicht machbar. In den letzten Minuten fehlte es an der Kraft und so konnten die Hausherren die Partie klar mit 32:24 nach Hause schaukeln. Bei den Rolandstädtern zeigte sich, dass es letzten Endes –wie in einigen Spielen der Saison – eine personelle Frage ist, ob die Mannschaft erfolgreich spielt.

Belgern spielte mit:
Tor: T.Ringsleben
Feld: C.Klengler, Tho.Haase (4/2), Thi.Haase (2), M.Haase (4), J.Blüthgen, P.Rosner (8/1), R.Müller (2),
A.Vogel (4/1)


alle anzeigen


Verwandte Themen: